Enzyklopädie

  • Swish

    Das Swish ist ein Format zur Unterbrechung von (zwanghaften) Reiz-Reaktions-Verhalten. Mit diesem Format werden bei einer Reiz-Reaktions-Kombination die Submodalitäten kurz vor dem entscheidenden Point of no Return verändert und die […]

  • Teilemodell

    Das Teilemodell ist ein Modell zu inneren Persönlichkeitsanteilen. Das NLP-Teile-Modell basiert auf Erfahrungen der Gestalttherapie Perls und der Familientherapie Satirs. Das Teilemodell beruht auf der Annahme, dass es in jedem […]

  • Test

    Ein Test ist in Coaching und NLP eine Überprüfung der Wirksamkeit einer Intervention. Im Coachingrahmen ist der Test der letzte und ein wichtiger Schritt. Der Coach überprüft, ob die Veränderungsarbeit […]

  • Through-Time

    Die Timeline dieser Menschen liegt gewöhnlich komplett außerhalb des Menschen und die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft liegen im Blickfeld. Erinnerungen sind normalerweise dissoziiert und können gut abgerufen werden. Diese Menschen […]

  • TIGER

    TIGER ist das Akronym für die fünf Kriterien für ein erfolgreiches Ankern: Timing, Intensität, Genauigkeit, Einzigartigkeit und Reinheit. TIGER umfasst die Kriterien für ein wohlgeformtes Installieren von Ankern. Die TIGER-Kriterien Timing […]

  • Timeline

    Eine Timeline (Zeitlinie) ist eine visuelle Repräsentation der Zeit und Aufreihung der eigenen biografischen Erinnerung an einem gedachten Zeitstrahl. Die Timeline ist eine visuelle, räumliche Metapher für den Lebensweg eines […]

  • TOTE-Modell

    „TOTE“ ist eine essenzielle Feedbackschleife der Veränderungsarbeit im NLP und bildet die Grundstruktur aller Strategien zur Erreichung von Zielen jeglicher Art. TOTE ist ein Pseudonym und steht für die 4 […]

  • Trance

    Trance ist ein Zustand veränderter Wahrnehmung, in dem man die Aufmerksamkeit nach innen richtet. In einer Trance nutzt man die Kraft des Unterbewussten, um Zugang zu unbewussten Ressourcen zu gewinnen. […]

  • Tranceanzeichen

    Tranceanzeichen sind von außen sichtbare Anzeichen für einen Trancezustand. Tranceanzeichen sind beispielsweise Augenflattern, schnelle Augenbewegungen (siehe auch Accessing Cues), die Veränderung der Gesichtsfarbe, das tiefer Werden der Stimme, die Glättung […]

  • Tranceexduktion

    Die Tranceexduktion ist die Ausleitung und Rückkehr aus einer Trance. Der Coach sollte eine Trance nicht abrupt beenden, sondern den Coachee langsam und allmählich zurück in die Außenwelt führen. Wenn […]

  • Tranceinduktion

    Die Tranceinduktion ist die Einleitung einer Trance. Es gibt vielfältige Tranceinduktionen, die nach dem Muster „Pacing – Leading“ erfolgen. Die Tranceinduktion lenkt die Wahrnehmung zunächst von außen nach innen und […]

  • Transderivationale Suche

    In unserer Kommunikation entgehen uns oft viele Informationen. Zum Beispiel ist die Aussage „Es hat gestern geregnet.“ ausreichend, um zu verstehen, dass es geregnet hat, aber es fehlen viele Informationen, […]

  • Utlisation

    Utlisation ist die Nutzung und Anwendung vorhandener Potenziale, Anker, Strategien und auch von Störungen. Utilisation begegnet uns im NLP in mehreren Bereichen. Beispielsweise ist es ein entscheidender Schritt beim Modelling. […]

  • VAKOG

    Wir nehmen unsere Umwelt mit unseren fünf Sinnen wahr. Aus den Anfangsbuchstaben der Sinne ergibt sich das VAKOG Akronym: Visuell: sehen Auditiv: hören Kinästhetisch: fühlen Gustatorisch: schmecken Olfaktorisch: riechen Über […]

  • Verdeckter Gewinn

    Der verdeckte Gewinn ist der Gewinn, den ein Mensch aus seinem Problem bezieht. In vielen Fällen Problem deshalb so hartnäckig, weil ein Leben mit dem Problem besser, einfacher, sicherer und […]

  • Virginia Satir

    Virginia Satir war eine Familientherapeutin und das 2. Modell im NLP (26.06.1916 – 10.09.1988).Virginia Satir war 1951 eine der ersten Therapeuten, die in einer Sitzung mit einer ganzen Familie arbeitete. […]

  • Visual Squash

    Der Visual Squash ist ein NLP-Format, das als Ziel hat, eine Lösung für zwei gegensätzlich wirkende Teile zu finden und damit innerer Konflikte – z. B. in Hinblick auf Werte […]

  • Wahrnehmungsfilter

    Ein Reiz von außen wird schrittweise und z. T. stark, durch drei Filter verändert oder entfernt. Auch aufgrund dieser Filter haben wir alle eine unterschiedliche Wahrnehmung und Sichtweise.  Die 3 […]

  • Wahrnehmungspositionen

    Die vier Wahrnehmungspositionen ermöglichen es dir, eine Situation aus verschiedenen Blickwinkeln zu sehen und unterschiedliche Positionen in der Situation einzunehmen. Der Wechsel der Wahrnehmungspositionen erweitert Deinen Wahrnehmungshorizont und verändert Deine […]

  • Werte

    Werte sind übergeordnete Maßstäbe und Vorstellungen über das, was wir in unserem Leben als wünschenswert und essenziell erachten. Ich sage immer, dass Werte wie Fixsterne sind, weil sie uns leiten […]

  • Wertehierarchie

    Was ist Dir im Leben besonders wichtig? Worauf willst Du niemals verzichten? Was gibt Deinem Leben Sinn? Die Wertehierarchie ist eine hierarchische Anordnung von Werten nach ihrer Wichtigkeit. Sie zeigt Dir, was Dir im Leben oder bestimmten Lebensbereichen wichtig ist. Was ist die Wertehierarchie? Werte […]

  • Wohlgeformtheitskriterien

    Die Wohlgeformtheitskriterien sind ein ganz wesentlicher Teil der Zieldefinition. Das heißt: 

  • Wunderfrage

    Die Wunderfrage geht auf Steve de Shazer zurück. Steve de Shazer hat sich damit beschäftigt, welche Fragetechniken in Therapiegesprächen den Klienten in Richtung einer Lösung und welche Fragen ihn weiter […]

  • Ziel

    Ein Ziel ist ein wünschenswerter Zustand, ein Ort oder ein Ereignis in der Zukunft. Wohlgeformte und SMART spezifizierte Ziele sind spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch und klar terminiert. Ich sage immer, dass […]

Cookie Consent mit Real Cookie Banner