Pacing

Mit „Pacing“ gehst du mit deinem Gegenüber quasi im Gleichschritt. Du gleichst dich an deinen Gesprächspartner an und tauchst dadurch in seine Landkarte ein. Pacen ist eine NLP-Grundtechnik, um Rapport aufzubauen. Es auch die Grundvoraussetzung für stabilen Rapport, um so z. B. im Rahmen eines Coachings einen anderen Menschen zu einem bestimmten Ziel hinzuführen (vgl. Leading).

Pacing ist das Eintauchen in die Welt eines anderen Menschen 

Beim Pacing tauchst du in die Welt eines anderen Menschen ein und gleichst dich durch Sprechtempo, Tonlage oder Rhythmus an den Sprachstil an – und an andere nonverbale Signale; z. B. die Körperhaltung (man denke an den BAGEL). Pacing wird oft auch als „Spiegeln“ bezeichnet. Das Angleichen an sich bezeichnet man im NLP als „Matching“. Mit Pacing holst den anderen da ab, wo er gerade steht. Dadurch wird eine vertrauensvolle Gesprächsatmosphäre etabliert.

Ähnliche Begriffe