ankertechniken nlp

Ankertechniken im Überblick

Im NLP werden Ankertechniken genutzt, um eine Verbindung zwischen einem externen oder internen Reiz und einer Reaktion herzustellen, damit Menschen schnell auf die gewünschte Ressourcen zugreifen können. Es gibt verschiedene Techniken zum Ankern im NLP, die in der folgenden Tabelle zu finden sind:

Anchoring
(Einfaches Ankern)
Das Neuverknüpfen eines Reizes mit einer Reaktion.
Stealing Anchors
(Anker stehlen)
Es werden bereits bestehende Verknüpfungen zwischen Reizen und Reaktionen erkannt und die vorhandenen Anker werden genutzt.
Stacking Anchors
(Anker stapeln)
Mehrere zusammenpassende Reaktionen werden nacheinander mit einem Reiz verbunden.
Collapsing Anchors
(Anker verschmelzen)
Zwei verschiedene Anker (ausreichende Ressource & Problem) werden gleichzeitig ausgelöst und verschmelzen, wodurch ein neuer Ressourcezustand entsteht. 
Reanchoring
(Umankern)
Ein bestehender Anker wird mit einer neuen Reaktion verknüpft.
(Die bisherige Reaktion wird dabei gelöscht (Anker „löschen“))
Sliding Anchors
(Gleitende Anker)
Bei einem Anker wird ein Verstärkerreiz eingeführt, wodurch sich die Reaktion verstärkt.
Chaining Anchors
(Anker verketten)
Mehrere Anker werden in einer bestimmten Reihenfolge wiederholt ausgelöst, bis beim Auslösen des ersten Ankers automatisch die gesamte Ankerkette abläuft zum Endzustand.
Shift Anchor
(Verschiebeanker)
Mit zwei Ankerpositionen: von einem Zustand graduell in einen anderen führen.
Ankertechniken im NLP

Stell dir vor, du möchtest mehr Selbstvertrauen, Entspannung oder Fokus in deinem Leben spüren. Mit Ankertechniken kannst du diese positiven Zustände verstärken und sogar negative Zustände wie Angst oder Stress reduzieren. Das Ziel besteht darin, eine „mentale Verknüpfung“ zwischen dem Reiz und dem gewünschten Zustand herzustellen, sodass der Reiz allein später den gewünschten Zustand hervorrufen kann.

Anker können in allen Sinnen gesetzt werden.

  1. Kinästhetische Anker: Bei dieser Methode wird ein bestimmter physischer Reiz, wie zum Beispiel eine Berührung oder ein leichtes Drücken auf einen bestimmten Punkt am Körper, verwendet, um den gewünschten Zustand zu verankern. Dieser Reiz wird während des gewünschten Zustands wiederholt angewendet, bis eine mentale Verknüpfung entsteht. Später kann der Reiz allein ausreichen, um den gewünschten Zustand abzurufen.
  2. Auditive Anker: Bei dieser Technik wird ein bestimmtes Wort oder eine Phrase verwendet, um den gewünschten Zustand zu verankern. Das Wort oder die Phrase wird während des gewünschten Zustands wiederholt ausgesprochen, um eine Verbindung herzustellen. Später kann das Wort oder die Phrase allein verwendet werden, um den gewünschten Zustand abzurufen.
  3. Visuelle Anker: Diese Technik verwendet visuelle Reize wie Bilder, Symbole oder Farben, um den gewünschten Zustand zu verankern. Der visuelle Reiz wird während des gewünschten Zustands präsentiert und mit dem Zustand verknüpft. Später kann der visuelle Reiz allein ausreichen, um den gewünschten Zustand wiederzubeleben.

Ein Sliding Anchor, auch bekannt als Gleitanker, kann in verschiedenen Situationen sinnvoll eingesetzt werden.

  1. Emotionsregulation: Wenn du Schwierigkeiten hast, negative Emotionen wie Angst, Wut oder Traurigkeit zu kontrollieren, kann der Sliding Anchor helfen. Du kannst den Anker verwenden, um dich schnell in einen positiveren emotionalen Zustand zu versetzen und deine negativen Gefühle zu reduzieren.
  2. Leistungssteigerung: Der Sliding Anchor kann verwendet werden, um deine Leistungsfähigkeit zu verbessern. Wenn du vor einer wichtigen Präsentation, einem Wettkampf oder einer anderen Herausforderung stehst, kannst du den Anker nutzen, um dich in einen Zustand von Selbstvertrauen, Fokus und Entschlossenheit zu versetzen.
  3. Stressreduktion: Wenn du gestresst bist und Entspannung benötigst, kann der Sliding Anchor helfen, Stress abzubauen und dich in einen ruhigen und gelassenen Zustand zu versetzen. Du kannst den Anker verwenden, um Stresssymptome wie Herzrasen, Verspannungen oder innere Unruhe zu reduzieren.
  4. Verhaltensänderung: Der Sliding Anchor kann auch bei der Verhaltensänderung hilfreich sein. Wenn du beispielsweise eine unerwünschte Angewohnheit loswerden möchtest, wie das Nägelkauen oder das Rauchen, kannst du den Anker verwenden, um alternative Verhaltensweisen zu unterstützen und die unerwünschte Gewohnheit zu reduzieren.

Ähnliche Begriffe

NLP & Schamanismus » Enzyklopädie » NLP » NLP-Techniken » Ankertechniken im Überblick
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner