Museum der Glaubenssätze

Das Museum der Glaubenssätze ist ein NLP-Prozess, der auf Robert Dilts und Robert McDonald zurückgeht. Das Ziel des Formats ist es, einen hinderlichen Glaubenssatz durch einen neuen zu ersetzen. Dabei geht der Coachee über sechs Bodenanker, vom Infragestellen, über Zweifel bis hin zur Bildung und Festigung eines neuen Glaubenssatzes.

Ich persönlich finde das Format ziemlich sperrig. Das Museum der Glaubenssätze ist wirkungsvoll, wenn man es auf die Kernessenz ausdünnt. Ich habe ein den Zweifel einfach durch die Anwendung der Sleight of Mouth Patterns ersetzt. Außerdem habe ich die Stationen „Offen für Glauben“ & „heiliger Ort“ zusammengefasst.

1. Einschränkenden Glaubenssatz bestimmen

Welchen Glaubenssatz willst du ersetzen?

2. Bodenanker im Kreis auslegen
a.) Einschränkender Glaubenssatz
b.) „Sleight of Mouth Party“
c. ) Museum der alten Glaubenssätze
d. ) Neuer Glaubenssatz
e. ) Offen für Glauben/ der Heilige Ort

3. Vom alten Glaubenssatz zum heiligen Ort
a. Kurzes VAK des hinderlichen Glaubenssatzes. Welche Bilder/Töne/Körperhaltungen etc. gehören dazu? Wie wahr fühlt sich der Glaubenssatz auf einer Skala von 1 bis 10 an?

b. Wende hier eine Reihe Sleight of Mouth Patterns an. Was ist z. B. die Positive Absicht dieses Glaubenssatzes? Gegenbeispiel? Reframing? usw. Spür wie dein Glaubenssatz ins Wanken gerät. Hier geht’s zu meinem Artikel zu den verschiedenen Sleight of Mouth Patterns.

c. Als Nächstes geh auf den Bodenanker des Museums alter Glaubenssätze und legt dort den alten Glaubenssatz an einen „Ehrenplatz“ zu anderen, abgelaufenen Glaubenssätzen. Such dafür die Submodalitäten von etwas, das für dich alt ist, nicht mehr da ist, in der Vergangenheit liegt. Mach ein Mapping Across.

d. Jetzt geht er an den Ort für einen neuen Glaubenssatz und nimmt wahr, welcher neue Glaubenssatz in ihm auftaucht. Woran willst du glauben? Welcher „förderlichere“ Glaubenssatz soll in Zukunft den ursprünglichen ersetzen? Vergleiche deinen wünschenswerten Glaubenssatz mit etwas, das du für wahr hältst. Mach wieder ein Mapping Across, der wahren Submodalitäten auf den wünschenswerten Glaubenssatz.

e. Nimm den Glaubenssatz an deine rechte Seite (in deine Zukunft) und geh an den Platz der Offenheit für Glauben, wo der neue Glaubenssatz gestärkt wird. Woran glaubt jemand noch, der diesen Glaubenssatz glaubt? Wie wahr ist dieser neue Glaubenssatz jetzt (auf einer Skala von 1 bis 10)?

4. Vom Heiligen Ort zum gegenwärtigen Glauben

Mach dir bewusst, wie genau du deinen neuen Glaubenssatz wahrnimmst.

  • Wo spürst du ihn im Körper?

Dann gehst du auf die Ausgangsposition (a.) zurück.

Spüre, wie dieser neue förderliche Glaubenssatz die alte hinderliche Überzeugung ersetzt. Du kannst nun mehrmals zwischen a. und f. hin und hergehen – bis zu 100 % sichergestellt ist, dass der neue „heilige“ Glaubenssatz sicher installiert ist.

5. Future Pace

Geh nun gedanklich in die Zukunft und schau, was dir in der Zukunft mit deinem neuen Glaubenssatz möglich wird.

Ähnliche Begriffe