Fast Phobia Cure

Die Fast Phobia Cure (schnelle Phobietechnik) ist ein NLP-Format für Themen, die bei jemandem Ängste oder Phobien auslösen. Mithilfe dieser Technik können Ängste und Phobien aufgelöst werden. Dabei ist es nicht einmal wichtig zu wissen, woher sie kommen oder wie sie entstanden sind.

Die Fast Phobia Cure ist eine spezifische Form der Submodalitätenarbeit. Richard Bandler fand Ende der 70er-Jahre heraus, dass ein assoziierter Rückwärtslauf mit veränderten Submodalitäten die neuro-synaptischen Verbindungen von Reiz und Reaktion löscht. Damit war er in der Lage Reiz und Reaktion voneinander zu trennen und zu verändern. Das wichtige Element bei der Fast Phobia Cure ist die Richtungsumkehrung.

Bei der visuellen Fast Phobia Cure wird der Prägungsfilm rückwärts erlebt, bei der kinästhetischen Fast Phobia Cure die Drehrichtung des Gefühls geändert. 

Eine Phobie ist ein Pawlowscher Reflex. Auf einen Reiz (Stimulus) folgt eine automatisch und immer gleich ablaufende Reaktion (Response). Das Ergebnis aus dieser Reiz-Wirkung Abfolge ist bei Phobien und Ängsten negativ besetzt.

Beispiel: Eine Person mit einer Spinnenphobie sieht eine Spinne (Reiz). Daraus folgt eine unkontrollierbare, negativ besetzte kinästhetische Reaktion (Angst/Response).