Konstruktivismus

Am einfachsten ist es, den Konstruktivismus anhand der zentralen NLP-Grundannahmen zu erläutern.

  • „Menschen orientieren sich bei ihrem Handeln an ihrer geistigen Landkarte und nicht an der Welt selbst.“
  • „Jeder Mensch ist einzigartig und hat sein eigenes berechtigtes Modell der Welt.“
  • „Die Landkarte ist nicht die Landschaft.“

Im Konstruktivismus beschäftigen wir uns mit der Frage, wie wirklich die Wirklichkeit ist, ob wir passiv in dieser Welt leben oder, ob wir sie mit kreieren. Wir Menschen konstruieren unsere Wirklichkeit auf Basis subjektiver Erfahrungen und halten diese für wahr. Das bestimmt dann unser Handeln. Der Konstruktivismus verleugnet die Wirklichkeit nicht. Er sagt nur, dass die Aussagen über die Wirklichkeit der eigenen eingeschränkten Wahrnehmung der Welt, dem eigenen Erleben, also den eigenen Erfahrungen entspringen.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner