Hypnose

Hypnose (abgeleitet von altgriechisch ὕπνος hýpnos, deutsch ‚Schlaf‘) ist (die physiologische und psychologische Theorie der Hypnose zusammenfassend) ein „Zustand künstlich erzeugten partiellen Schlafs in Verbindung mit einem veränderten Bewusstseinszustand.“

Was ist alles Hypnose?

  • Das Verfahren zum Erreichen einer hypnotischen Trance (diese Form der Trance ist gekennzeichnet durch einen tief entspannten Wachzustand, dessen Besonderheit eine extrem eingeschränkte und auf wenige Inhalte ausgerichtete Aufmerksamkeit ist.) Man spricht auch von „hypnotischer Induktion“ oder „Hypnose im engeren Sinne“.
  • Der Zustand der hypnotischen Trance.
    Die medizinische Hypnose wird auch als Hypnosedierung bzw. Hypnosedation bezeichnet.

Als Hypnose wird zum einen das Verfahren bezeichnet, mit dem jemand gezielt in eine Trance gebracht werden kann. Dies erkennt man meist an einer tiefen Entspannung und vorübergehend geänderter Aufmerksamkeit.

Zum anderen bezeichnet der Begriff aber auch den Zustand der hypnotischen Trance, der durch eine hypnotische Induktion erreicht wird (vgl. Trance). Die Begriffe Hypnose, von „Hypnos“, dem griechischen Gott des Schlafes, und Trance werden oft synonym verwendet. Dabei steht „Trance“ nur für den Zustand, „Hypnose“ dagegen für den Zustand sowie das Verfahren.

Hypnose im NLP

Milton Erickson, der Begründer der modernen Hypnosetherapie, war einer der wichtigsten Einflüsse im Neuro-Linguistischen Programmieren. Deshalb kann man Hypnose nicht von NLP trennen. Jede NLP Methode kann in einen hypnotischen Zustand führen, und jedes NLP Format kann in Hypnose vollzogen werden.

Ericksons Strategie bestand darin, mehr Ressourcen im Unterbewusstsein zu finden.

Während das Meta-Modell eine vage, abstrakte Sprache verwendet und es spezifischer macht, lenkt das Milton-Modell den bewussten Geist ab, indem es eine abstrakte, vage Sprache verwendet, um direkt mit dem Unbewussten zu kommunizieren. Es macht Inhalte unspezifisch. Durch innere Ressourcen können Menschen mit Hypnose angeleitet werden, praktische Lösungen zu finden, die ihr Leben fundamental verbessern.

Die beiden wichtigsten NLP-Modelle sind das Meta-Modell und das als Milton-Modell Milton. Das Meta-Modell nutzt unbewusste Informationen, die das Verhalten beeinflussen, und machen es bewusst.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner