, ,

Verbinde dich mit deinen Ursprungs-Ressourcen

Ursprungs-Ressourcen

„Glaube an dein unendliches Potenzial. Deine einzigen Grenzen sind die, die du dir selbst auferlegst. Du bist all das wert, wovon du träumst und worauf du hoffst.“

– Roy T. Bennett

Audio zur Selbstdurchführung der Übung:

Wenn du auf diese Welt kommst, bist du mit allem ausgestattet, was du brauchst, um ein glückliches Leben zu führen. Die tiefe Wahrheit ist: Glück ist nichts, was du erst im Laufe deines Lebens findest. Nein! Wenn du geboren wirst, trägst du es bereits in jeder Zelle deines Seins in dir. Deine Kraftquellen. Alles, was du zum Glücklichsein brauchst, bezeichnet man im Neurolinguistischen Programmieren (NLP) als „Ursprungsressourcen“ oder auch „Kernressourcen“.

Durch die Verbindung mit deinen Kernressourcen kannst du wieder mehr Lebensfreude spüren. Du kannst dein wahres Selbst zum Ausdruck bringen und dich in Liebe und Vollkommenheit erfahren. Die Meinung anderer Menschen prallt dann an dir ab, weil du genau weißt: „Ja, ich bin genauso richtig, wie ich bin.“

Das Neuroaffektive Beziehungsmodell NARM

Das Neuroaffektive Beziehungsmodell NARM nach Dr. Laurence Heller unterscheidet die folgenden 5 Kernressourcen:

1. Willkommen Sein
Sich in Verbindung fühlen mit dem eigenen Körper und dieser Welt. Wir fühlen, dass wir zu dieser Welt gehören, sind im Kontakt mit unserem Körper und Gefühlen, und wir sind in der Lage dauerhafte Beziehungen mit anderen einzugehen.

2. Bedürfnisse
Wir wissen, was wir brauchen und wir können für unsere Bedürfnisse sorgen und uns nähren. Wir können den Überfluss des Lebens genießen.

3. Vertrauen
Grundvertrauen in uns selbst. Wir fühlen uns verbunden mit dem Urvertrauen in uns. Wir fühlen uns sicher genug, um eine gesunde Unabhängigkeit zu leben.

4. Autonomie
Wir sind in der Lage, Nein zu sagen und Grenzen gegenüber anderen zu setzen. Wir können unsere Meinung mitteilen, ohne Schuld (Scham) und Furcht.

5. Liebe und Sexualität
Offenes Herz und erfüllende Sexualität. Unser Herz ist offen und wir können eine liebende Beziehung leben, mit einer erfüllenden Sexualität.

Die Verletzung der Kernressourcen

Manchmal passiert etwas, und dann gehen diese Kernressourcen verloren…

Wenn wir z. B. etwas erleben, das uns aus der Bahn wirft. Wir eine Krise durchmachen oder einen Verlust erleiden, kann es sein, dass wir die Verbindung zu unseren Kernressourcen für eine gewisse Zeit nicht mehr spüren können oder dass diese verletzt werden. Daraus kann sich ein Selbstbild entwickelt, das mit negativen Glaubenssätzen einhergeht:. „Ich bin es nicht wert geliebt zu werden!“, „Wenn ich meine Bedürfnisse zeige, werde ich verlassen!“ usw.

Das hat aber nicht mit deinem Wesenskern, deiner wahren Essenz zu tun.

In diesem Blogbeitrag möchte ich dir eine Methode an die Hand geben, mit der du dir diese Ressourcen wieder ins Bewusstsein rufen kannst, dich wieder mit ihnen verbinden und sie ergründen kannst. Ich möchte dich damit daran erinnern, dass deine Ressourcen, niemals, zu keinem Zeitpunkt, verloren gehen können! Alles ist in dir! Du bist unendlich wertvoll.

Grundlegend folgt die Übung 5 Schritten. Dabei begibst du dich in die Gegenwart, an einen Zeitpunkt vor deiner Geburt und du gehst mit deinen wiedergewonnenen Kernressourcen in die Zukunft.


Noch eine klitzekleine Anmerkung:

Mit dieser Übung verlässt du im Grunde die „reine NLP-Welt“ – denn dieses Format ist viel mehr eine Verbindung aus schamanischen Elementen und Methoden aus dem Neurolinguistischen Programmieren.

Schamanen nutzen Journeying, um zu reisen – z. B. an einen anderen Zeitpunkt wie das Leben vor diesem Leben oder parallele Welten. Du kannst hier mehr darüber erfahren, was Schamanismus ist. In diesem Fall reisen wir an einen Zeitpunkt vor unserer Geburt. Wir nehmen an: Wir bringen bereits Ressourcen mit!


Schritte der Ursprungs-Ressourcen

1. Gegenwart & Tore wahrnehmen

Markiere drei Punkte auf einer Timeline:

  • Heute
  • Geburt
  • Zukunft

Stell dir dann aus der Sicht von heute zwei Tore vor:

  1. Das Tor, durch das du in diese Welt gekommen bist.
  2. Das Tor, durch das du diese Welt irgendwann wieder verlassen wirst.

Beschreibe dann, wie du diese Tore wahrnimmst. Welche Bilder und Gefühle kommen auf? Wie sehen die Tore aus? Wie hoch sind sie? Haben sie eine bestimmte Farbe?

2. Kernressourcen vor deiner Geburt wiederentdecken

Gehe langsam rückwärts auf der vorgestellten Zeitlinie, bis du zum Ort deiner Geburt gelangst. Genieße für einen Moment lang Zeitpunkt, an dem du das Licht der Welt erblickt hast.

Gehe dann vor das Tor deiner Geburt und komme in Kontakt mit deinen Kernressourcen, die immer schon in dir waren – schon bevor du auf dieser Welt angekommen bist.

  • Welche Ressourcen nimmst du hier wahr?
  • Was war schon immer in dir?
  • Welche Qualitäten zeichnen dich auf tiefster Ebene aus? (Finde 3-5 Kernressourcen)
  • Was ist dir auch besonders wichtig?

Beispiele: Vertrauen, Verbindung, Liebe, Autonomie, Selbstliebe, Urvertrauen, Entwicklung, Fürsorge…

3. Ein Ereignis neu erleben

Wenn es ein Ereignis gibt, dass du mit diesen Ressourcen neu erleben möchtest, dann gehe nun auf deiner Zeitlinie mit deinen Kernressourcen durch dieses hindurch bis in die Gegenwart. Mach dir bewusst, dass diese Kernressourcen schon immer da waren und dass sie sich für immer begleiten werden.

  • Auf welche Weise verändert sich das Ereignis dadurch?
  • Welche Gefühle verändern sich?

Gehe dann langsam weiter und weiter in Richtung Gegenwart.

4. Ressourcen in die Gegenwart bringen

Dann kannst du langsam vorwärts, bis in die Gegenwart gehen. Halte dabei deine neu gefundenen Ressourcen fest. „Was hat sich in der Wahrnehmung deiner Gegenwart jetzt für dich verändert?“

5. Schritte in die Zukunft gehen

Und dann geh einen Schritt weiter, aus dem Ereignis raus und in Richtung deiner Zukunft, in die du mit deinen wiedergefundenen Kernressourcen gehen kannst.

  • Wie verändert sich deine Zukunft mit den Ressourcen?
  • Dadurch, dass du das Ereignis neu erlebt hast?
  • Wie wird dein Leben jetzt weitergehen?
  • Was nimmst du jetzt schon als einen wichtigen Entwicklungsschritt wahr?

Du kannst diese Methode anwenden, um dich nach einem schwierigen Ereignis wieder auf deine Ressourcen zu besinnen, dein Gleichgewicht wiederzufinden und positiv in die Zukunft zu blicken. Im Kern von NLP geht es ja darum, Ressourcen zugänglich zu machen – und von einer Situation zur anderen zu bringen. Die Ursprungsressourcen-Übung hilft dir dabei, dich auf die aller wesentlichsten Ressourcen in deinem Leben zurückzubesinnen, sie in schwierige Ereignisse, die Gegenwart und die Zukunft zu bringen, damit sie dort kraftvolle Veränderungen bewirken können.


GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner