, , , ,

5 heilende Wege zu mehr Selbstliebe

Wege zu mehr Selbstliebe

Die Qualität deines Lebens ist gleich der Qualität deiner Beziehungen – und dazu gehört zuallererst die Beziehung zu dir selbst. Selbstliebe, beeinflusst fundamental die Art und Weise, wie du mit der Welt interagierst. Was du in die Welt ausstrahlst, kommt auch zu dir zurück (Gesetz der Anziehung).

Liebst du dich selbst, trägst du also diese Liebe auch in die Welt hinaus. Und damit verbesserst du dein Leben und das anderer Menschen tiefgreifend.

In diesem Blogbeitrag zeige ich dir 5 Wege auf, wieder mehr mit dir selbst in Kontakt zu kommen.

1. Mache einen „Kurzurlaub“

Vielleicht spürst du es schon lange: Du hättest gern mal wieder etwas mehr Zeit für dich! Dann plane doch einen „Kurzurlaub“! Gönne dir etwas. Verwöhn dich selbst, indem du etwas tust, das dir wirklich Spaß macht.

Das kann ein entspannendes Bad sein, eine köstliche Mahlzeit, ein Tag im Spa – etwas, das dich jetzt gerade glücklich machen würde.

2. Verbessere deinen inneren Dialog

Selbstliebe beinhaltet, dass du auf eine liebevolle Art und Weise mit dir selbst sprichst. Wenn du dich das nächste Mal dabei ertappst, dich selbst zu kritisieren, hör genau hin.

  • Wie redest du mit dir selbst? 
  • In welcher Tonlage?
  • In welchem Stimmfall? 
  • Laut? Leise? 

Oder erinner dich an eine Situation, in der sich dein innerer Kritiker das letzte Mal zu Wort gemeldet hat.

Nicht nur das, was du zu dir sagst, ist bedeutsam, sondern auch, wie du es zu dir sagst. Die gute Nachricht: Schau mal, was passiert, wenn du diese Art und Weise veränderst. Wenn du der Stimme, die dich da vielleicht gerade laut angeschrien hat, ein zartes Stimmlein gibst und sie leiser drehst. 

Vielleicht lohnt sich auch der Test, das Gesagte in einer Micky Maus Stimme zu wiederholen. Oder aber, du sprichst in einer quakenden Entenstimme mit dir, wann auch immer du wütend bist. Teste mal aus, was dir am besten hilft. Irgendwann wirst du wahrscheinlich anfangen müssen zu lachen. 

3. Setze gesunde Grenzen

Selbstliebe ist, deine Grenzen klar zu ziehen. Hattest du schon einmal das Gefühl, dass jemand deine Grenzen überschreitet? Selbstliebe beinhaltet gesunde Grenzen zu setzen. Man sagt auch, dein Selbstwert ist so gesund, wie deine Grenzen. Gesunde Grenzen schützen dich davor, zu viel zu geben oder ausgenutzt zu werden. Es geht darum, deine Bedürfnisse so sehr zu achten, dass du deine Grenzen nicht von den Launen anderer verschieben lässt. Und manchmal brauchst du auch einfach selbst eine Pause, oder?

Mit gesunden Grenzen lernst du außerdem, deine Energie auf Menschen zu fokussieren, die deine Freundschaft verdient haben, und zeig allen anderen, dass du so nicht mit dir umgehen lässt. 

Hast du manchmal Probleme „Nein“ zu sagen oder fällt es dir leicht? 

Zugegeben: Jemandem zu sagen, dass man eine Pause brauchst und Grenzen zu ziehen, kann unangenehm oder schwierig sein… Es kommt darauf an, wie klar du kommunizierst. Erkläre deine Situation und deine Gefühle. 

4. Sammle Kraftquellen

Reflektiere Situationen, in denen du dich richtig energiegeladen gefühlt hast. Die dir Kraft gegeben und dich gestärkt haben. 

  • Welche Momente waren das? 
  • Wo warst du und mit wem?
  • Wie hast du dich gefühlt? 
  • Welche Bilder kommen dir in den Kopf? 

5. Finde die Schönheit im Alltag

Wenn du anfängst, die Schönheit im Alltag zu finden, verändert sich etwas in dir. 

Plötzlich wird deine Lebenserfahrung reicher: 

Deine innere Welt wird von einem Duft erfüllt, der so surreal ist, dass sich alles um dich herum magisch anfühlt. 

Stell dir vor, du hast vom Universum die Aufgabe bekommen, hier auf der Erde deiner Aufgabe als „Poet der Schönheit“ nachzugehen. Warum? Du bist hierfür auserwählt worden. Alles, was du tust, muss daher auf diesen einen Zweck ausgerichtet sein: Menschen die Schönheit in Dingen vor Augen zu führen.

Welche Selbstliebe Tipps hast du?

Was kannst du noch tun, um gut für dich selbst zu sorgen?

Teile deine Ideen gern mit mir.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner